In meinem letzten Semester als Bachelorstudent habe ich die Bachelorarbeit am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik geschrieben. Das Thema der Arbeit lautet “Selbstavatare in virtueller Realität: Automatisierte Validierung von Körperform und Animation mit wenigen Markern” und wurde mir von unserer Gruppenleiterin Betty Mohler angeboten, in deren Gruppe ich zu diesem Zeitpunkt schon ein Jahr aktiv war. Und als ein aktuelles Forschungsthema hat es mich natürlich sehr interessiert! Die offizielle Kurzfassung des Themas ist wie folgt:

Besonders in virtueller Realität lohnt sich der Aufwand, einen individuellen Avatar zur Repräsentation des eigenen Körpers bereitzustellen. Zwar gibt es immer die Möglichkeit, diesen mittels eines 3D-Scans für jeden einzelnen Benutzer manuell zu erstellen, jedoch ist diese Vorgehensweise nur für einige spezielle Szenarien praktikabel, da für einen 3D-Scan nicht nur teure Hardware, sondern je nach Methode und gewünschter Qualität auch einige Zeit zur Berechnung und Optimierung der Ergebnisse benötigt werden. Das Hauptziel dieser Arbeit besteht darin, erste Schritte in Richtung einer möglichst realistischen Einbindung von hochauflösenden Selbstavataren in Echtzeitanwendungen für virtuelle Realität zu gehen und Werkzeuge für die weitere Verbesserung des vorgestellten Ansatzes zu entwickeln. Aufgebaut wird dabei auf eine vorhandene Prozedur zur Generierung von Avataren aus Körpermaßen und statistischen Informationen über menschliche Körper.

Meine komplette Bachelorarbeit können Sie hier lesen.

Der Quellcode des Unity-Projekts ist hier auf GitHub verfügbar. Da FinalIK (Modul für inverse Kinematik) ein kommerzielles Produkt ist, musste es aus dem Quellcode entfernt werden.

Die angebotenen Materialien können Sie gerne in eigenen Projekten mit folgendem Quellverweis (BibLaTeX) verwenden:

@inproceedings{2017-Schirm-SelfAvatars,
  author      = {Johannes Schirm and Betty Mohler and Anne Thaler},
  title       = {Self-avatars in virtual reality: Automated validation of body shape and animation with sparse markers},
  booktitle   = {Virtuelle und Erweiterte Realität},
  year        = {2017},
  month       = {Nov},
  series      = {Berichte aus der Informatik},
  editors     = {R. Dörner and R. Kruse and B. Mohler and R. Weller},
  pages       = {201--202},
  publisher   = {Shaker},
  address     = {Aachen, Germany},
  doi         = {10.2370/9783844056068},
  isbn        = {978-3-8440-5606-8},
  issn        = {0945-0807},
  department  = {Research Group Mohler},
  event_name  = {14. Workshop der GI-Fachgruppe VR/AR},
  event_place = {Tübingen, Germany},
  url         = {https://www.johannes-schirm.de/research/thesis/bachelor-self-avatars-in-virtual-reality/},
}